Startseite » Bad Berleburg

Bad Berleburg

Bad Berleburg im Sauerland

Der kleine Ort Bad Berleburg verspricht Momente des Glücks. Abwechslungsreich und naturnah sind die Bewohner und Gäste auf den zertifizierten Wanderwegen unterwegs zu denen der Schieferpfad, der Wisentpfad, die Via Adriana und der WaldSkulpturenWeg gehören. Ebenso vorbildlich stellt sich das abwechslungsreiche Kulturangebot dar. Die Residenzstadt ist mehr als 750 Jahre alt und hat als eines der Wahrzeichen das Schloss Berleburg, indem die Familie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ihren Stammsitz hat. Es handelt sich hierbei um die flächenmäßig größte Stadt im Kreis Siegen Wittgenstein, die in mitten des wunderschönen Rothaargebirges liegt.

In der Nähe der Stadtufer die Mündung der Odeborn direkt in die Eder. Die westliche Stadt Grenze bildet zugleich auch die Grenze des Kreises zu Olpe. Im Norden grenzt der Hochsauerlandkreis. 23 km entfernt von Bad Berleburg liegt Winterberg, diese Stadt ist bekannt für ihren Wintersport und bietet gerade in den Wintermonaten ein beliebtes Ausflugsziel. Eins gehörten auch die Höhendörfer Langewiese, Mollseifen, Neuastenberg und Hoheleye zur Stadt. 

Der Ursprung von Bad Berleburg

Lassen Sie uns Bad Berleburg etwas genauer kennen lernen, indem wir eine kleine Zeitreise in die Geschichte der Stadt unternehmen. Es gibt heutige Grabungswunde, die eine Besiedlung dieses Gebietes schon im siebenten Jahrhundert vor Christie bestätigen können. So fand man Spuren auf den Burgbergen bei Dotzlar, Wemlighausen und Aue ehemaliger Ring Wallanlagen, die typisch für diese Zeit waren. Es fehlen aber Hinweise für die Besiedlung bis in das achte Jahrhundert hinein. Urkundliche Erwähnungsfanden die Stadtteile Raumland und Arfeld um 800-802 nach Christie. Es gibt aus dem Jahr 1059 Urkunden die eine Siedlung bestätigen. Erstmals fand die Ortschaft Berleburg 1258 urkundliche Erwähnung so im Kloster Grafschaft. 1258 ging die Burg an den Grafen Siegfried I. Die Doppelherrschaft beendete 1322 Wie the Kind von Grafschaft. Zur Begründung des Hauses Sayn Wittgenstein kam es erst durch den Schwiegersohn Salentin von Sayn. Heute gibt es noch Baureste zu besichtigen vom einstigen Kloster Bubenkirche.

Wenn sie Bad Berleburg besuchen, sollten Sie sich den Waldskulpturen Weg nicht entgehen lassen. Wandertaxen bringen die Besucher in das Schmalenberger Sauerland. Hier erleben Sie auf den einzelnen Etappen die schönsten Seiten der Natur. Wer die Schmalenberger Sauerland Kart besitzt, erhält dadurch einen Beitrag für die Fahrtkosten in Höhe von zwei Euro für Erwachsene und einen Euro für Kinder. Mit dem Wandertaxi geht es dann den Waldskulpturen Weg direkt von Bad Berleburg nach Schmallenberg und auch umgekehrt.

Natur pur rund um Bad Berleburg

Die Stadt befindet sich in dem größten zusammenhängenden Waldgebiet, dass es heute noch in Deutschland gibt. Deshalb lockt sie auch mit zahlreichen zertifizierten Wanderwegen und einem einmaligen Naturerlebnis. Sie sollten die atemberaubenden Ausblick im Rothaargebirge auf sich wirken lassen. Erleben Sie Natur pur und wandeln Sie durch die Wittgensteiner Wälder. Gleichzeitig gibt es ausgebaute Wege für Radfahrer.

Ein ganz besonderes Abenteuer bildet die Wisent Wildnis für die ganze Familie. Die Wisent Wildnis befindet sich am Rothaarsteig. Es handelt sich hierbei um ein in West Europa einmaliges Artenschutz Projekt. Seit dem Jahr 2013 gibt es im Rothaargebirge wieder frei lebende Wisente, die sich auf einem enorm großen Territorium bewegen. Sie sind aber nur sehr selten zu treffen. Deshalb hat ein spezielles Artenschutz Projekt eine Art Guckloch geschaffen. Auf einem 20 ha naturbelassenem Arial lebt eine zweite Gruppe Wiesental. Hier können Sie die Tiere beobachten, wie sie sich in ihrer natürlichen Umgebung bewegen. Auf einer Bachüberquerung und einem Dachsbau geht es quer durch die Natur. Der rundweg führt 3 km durch das Gehege.

Wanderwege und Touren rund um Bad Berleburg

Starten Sie dem Sonnenhof Hofladen und Hof Kaffee einen Besuch ab, wenn sie nach Bad Berleburg kommen. Er ist auf einer Anhöhe in Wingershausen gelegen und bietet einen herrlichen Ausblick über das gesamte Dorf und die Nähe zum Wisentpfad und dem Rothaarsteig. Täglich liegen Tausende glückliche Hühner ihre Eier und das Café liegt auf einem Haus gebackenen frischen Kuchen ein. Gleichzeitig gibt es auch Geflügel nach Saison und Hausmacher Wurst sowie Fleisch zum Mitnehmen. Wenn sie schon einmal im Rothaargebirge angekommen sind sollten Sie die unterschiedlichen Touren unternehmen und die Natur erkunden. Da wäre neben dem Wiesenpfad auch die Via Adrina. Es handelt sich um einen Wanderweg der Sicht Beziehungen, der wiederum in zwei Etappen eingeteilt ist. Sie genießen hier eine außergewöhnliche Wanderung mit enormer Weitsicht selbst wenn sie nur die erste Etappe für sich auswählen. 

Das Teilstück ist 12 km lang und gehört zu den Premium Wanderwegen der Region, Denis bietet Ihnen Zugang zur abwechslungsreichen Landschaft, die direkt an der Eder entlang führt. Für die Tour brauchen Sie Circa 4 Stunden, die sie quer durch die hügelige Landschaften führen. Von der Aussichtsplattform genießen Sie dann eine herrliche Aussicht über die gesamte Region. 2009 hat dieser Wanderweg die Auszeichnung als der Dritt schönste in Deutschland erhalten. Keine Frage, dass sie sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen sollten.