Startseite » Altstadt von Warstein

Altstadt von Warstein

Altstadt von Warstein

An der Stelle, wo die Flüsse Möhne und Wester zusammen fließen, erstreckt sich auf einem Berg hoch oben die Altstadt von Warstein Belecke. Von westfälischen Denkmalschützern wird diese Altstadt oftmals als das Juwel des Sauerlandes bezeichnet. Zahlreiche der restaurierten Fachwerkbauten stehen in der Altstadt unter Denkmalschutz. Die Stadt Warstein liegt in Deutschland im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Sie gehört zum Kreis döst. Auf einer Fläche von rund 158 Quadratkilometern leben circa 25.000 Einwohner. Wenn Sie einen Urlaub im Sauerland verbinden, sollten Sie unbedingt die Altstadt von Dachstein auf ihre Reiseliste schreiben, denn hier verbindet sich Kultur, Geschichte, beeindruckende Architektur mit Natur pur, Abwechslung, reichhaltige und abwechslungsreicher Gastronomie sowie Entspannung.

Die Geschichte der Altstadt von Warstein

1805 ereignete sich ein großer Stadt Brand. Dabei wurde ein beachtlicher Teil von Belecke nieder gebrannt und zerstört. Nach diesem schrecklichen Ereignis entschied sich die hessische Regierung dafür, extra breite Straßen zu planen, die sich im rechten Winkel kreuzen. Mithilfe einer Querdenker sind die Fachwerkhäuser mit der Giebelseite zur Straße verbaut wurden. Jeden Mittwoch vor Pfingsten erinnern sich die Bürger an die siegreiche Schlacht gegen die Soester. Das Fest des Bernecker Sturmtags wird jedes Jahr zu Pfingsten gefeiert. Die Stadt Beneke stand seit jeher immer wieder treu zu Kur Köln, während sich die Soester 1444 von dem Erzbischof von Köln lossagten. Es ist die Mutter Bürger zu verdanken und natürlich der Hilfe der hiesigen Stadtmauer, die Angreifer in die Luft zu schlagen. Unter anderem werfen die Bürger der Altstadt von Warstein auf die süß der Bienenkörbe und konnten sie damit vertreiben.

Die Schlacht um die Altstadt von Warstein

Der damalige Bürgermeister Goar Wilke starb bei diesem Kampf am 17. Mai 1448. Das war genau der Tag der Mittwoch vor Pfingsten. An den vor Abend beginnt nun seid schon 500 Jahren der Bernecker Nationalfeiertag. Gesungen wird der Stundenlied weniger Nachtwächterzunft. Am darauf folgenden Morgen starten dann die Sturmtagskanoniere mit lautstarken Böllern. Zeitgleich wird um eine Spende für das Kanoniers Frühstück gebeten. Am Abend dann treffen die Gäste und die Bürger aufeinander bei der Sturmtagsfeier. Das hat seit vielen Jahren Tradition und ist ein unmittelbarer Bestandteil der Altstadt. 

Die Schmuckstücke der Altstadt von Warstein

Eines ist der Highlights in der Altstadt von Warstein ist die Bronzestatur der Melkerin, das Stadtmuseum der Schatzkammer sowie die Stütingsmühle. Von der Probstei aus sollten Sie direkt über den Fahrt zur Stölting Mühle gehen, die auf das er bei uns ja von 1307 zurück führt. Noch heute liefern Sie die notwendigen Strom. Buchen Sie bei den Stadtführungen und Nachtwächtern eine Führung durch die Altstadt von Warstein und reißen sie um Jahrhunderte in der Zeit zurück.

Die Bürger selbst beschreiben ihre Stadt als lebenswert, da sie in den neuen verschiedenen Ortsteilen die Eigenarten des Sauerland und auch die ungewöhnliche Feier Kultur ausleben. Am südlichen Ende der Soest der Börde befindet sich diese Stadt in einem markanten Naturraum direkt im Naturpark Arnsberger Wald. Diese Gegend ist gekennzeichnet durch üppige Wälder und naturnahe Flussauen. Gleichzeitig gilt Südwestfalen auch als einer der stärksten Wirtschaftsräume, hier sind sehr bekannte und erfolgreiche Unternehmen angesiedelt.

Naturpark Arnsberger Wald

Nicht nur die Altstadt von Warstein strahlt einen unnachahmlichen Geist und Schönheit aus, auch der Naturpark Arnsberger Wald ist eine Reise wert. Er gehört ebenso zu Warstein, wie die Bachläufe, die Täler und Berge, die beiden sich denn über die dichten Bilder sowie der naturbelassene Erholungsraum. Es gibt diverse Möglichkeiten die Umgebung zu erkunden, wie zum Beispiel auf den weitverzweigten Wanderwegen oder auch auf zwei Rädern parat. Darüber hinaus beherbergt der Naturpark Arnsberger Wald auch das größte Natur Kletter Gebiet sowie einen Bogenparcours. Lernen Sie mehr über die Region auf den Themen Wanderwegen und genießen Sie die weite Aussicht vom Lörmecketurm.

Einkaufen, bummeln und schlemmen in der Altstadt Warstein

Sie können sich nicht nur in der naturnahen Umgebung entspannen und in der Altstadt die beeindruckenden alten Fassaden bewundern. Das Sauerland beeindruckt auch mit deftige Küche und natürlich dem Warsteiner Bier. Fleischgerichte gehören ebenso zu dieser typischen Küche wie Mettwurst und eine Gemüsebeilage. Gerade im Stadtgebiet der Altstadt gibt es regionale Spezialitäten, die Spezialitäten, hausgemachte Kuchen und Torten ebenso wie saisonale Gerichte und auch mittags eine frisch gekochte Mahlzeit. Natürlich wird zum Essen immer das echte Warsteiner Bier getrunken. Nutzen Sie einen Ausflug in die Altstadt von Bausteinen und begeben Sie sich auch auf einen Stadtbummel, um shoppen zu gehen und einzukaufen. Hier befinden sich noch viele inhabergeführte Geschäfte, die zum Bummeln einladen. Die lokalen Händler sind in dem Gewerbeverband von Belege organisiert, dem es gelungen ist die Wirtschaftskraft des Mittelstandes zu bündeln.